Eine Ressourcenbedarfsrechnung durchführen

Bemerkung

Dieser Report ist in der Enterprise Edition verfügbar.

Ressourcenbedarfsrechnung wird der Zeitaufwand verteilt auf Kostenstellen und Aufgaben ermittelt. So können zum Beispiel leicht besonders komplexe und langwierige Aufgaben ermittelt werden und es wird ersichtlich, welche Aufgaben oder Prozesse welche Kostenstelle am intensivsten beschäftigen.

Um eine Ressourcenbedarfsrechnung für Diagramme zu erstellen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Selektieren Sie das Diagramm im Explorer. Wenn Sie mehrere Diagramme einbeziehen möchten, verwenden Sie einfach den Selektionsrahmen oder erweitern Sie Ihre Wahl im Schritt 4.
  2. Klicken Sie auf Reporting - Ressourcenbedarfsrechnung (XLS).
Menüpunkt, um eine Ressourcenbedarfsrechnung durchzuführen

Menüpunkt, um eine Ressourcenbedarfsrechnung durchzuführen

  1. Der Ressourcenbedarfrechnungs-Dialog öffnet sich. Hier können Sie die Diagrammauswahl anpassen:
Diagrammauswahl während des Exports

Diagrammauswahl während des Exports

  1. Klicken Sie nun auf Weiter.
  2. Sie können nun die Art der Analyse auswählen und entsprechend anpassen:
Anapssungsmöglichkeiten der Ressourcenbedarfsrechnung

Anapssungsmöglichkeiten der Ressourcenbedarfsrechnung

Lassen Sie Ressourcenbedarfsrechnung ausgewählt.
  1. Möchten Sie auch die verlinkten Unterprozesse in die Berechnung mit einbeziehen, setzten Sie im Auswahldialog den entsprechenden Haken.
  2. Sie können nun weitere Angaben für die Berechnung hinterlegen:
Weitere Angaben für den Report

Weitere Angaben für den Report

Persönliche Verteilzeit: Hierbei handelt es sich um Verzögerungen in der Ausführungszeit, Verzögerungen die aus persönlichen Gründen entstehen (Pausen, o.ä.). Sie werden in Prozent zur hinterlegten Bearbeitungszeit hinzu gerechnet.

Sächliche Verteilzeit: Im Gegensatz zur persönlichen Verteilzeit werden hier die Verzögerungen, die auf Grund von Sachgründen entstehen (z.B. lange Ladezeiten der Software, etc.), auf dieselbe Weise hinzu gerechnet. Die Attribute Soll Arbeitstage / Jahr und Soll Arbeitsstunden / Tag dienen zur Ermittlung der benötigten Vollbeschäftigteneinheiten. Tragen Sie hier die Soll-Werte für eine einzelne Stelle ein. Daraus ergeben sich im Report die erforderlichen Einheiten je Aktivität (pro Jahr) und aufsummiert für den gesamten Prozess.

Sie können für Verteilzeit und Soll angeben, ob die gemachten Angaben beim nächsten Report wieder verwendet werden sollen, indem Sie den Haken vor Für zukünftige Berechnung speichern.

  1. Wenn Sie alle gewünschten Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie auf Berechnung starten.
  2. Sollte das Diagramm strukturelle oder logische Fehler enthalten, wird Sie das System jetzt darüber informieren.
Enthält ein Diagramm Syntaxfehler, bietet der Informationsdialog sofort einen Link, um das Diagramm im Editor zu öffnen.

Enthält ein Diagramm Syntaxfehler, bietet der Informationsdialog sofort einen Link, um das Diagramm im Editor zu öffnen.

Solche Fehler müssen Sie beheben, bevor Sie die Berechnung fortführen können. Klicken Sie dazu auf Diagramm öffnen, und gehen Sie vor, wie im Kapitel Kennzahlen hinterlegen beschrieben.

  1. Wenn alle Fehler behoben wurden, wird an dieser Stelle eine XLS-Datei generiert, die Sie beispielsweise mit Microsoft Excel ® öffnen können:
Beispiel für eine Ressourcenbedarfsrechnung

Beispiel für eine Ressourcenbedarfsrechnung

Diese Datei enthält die Ressourcenbedarfsrechnung. Die Felder sind dabei untereinander verknüpft. Dadurch werden die Werte in den Feldern neu berechnet, wenn Sie einen Wert ändern. In dieser Analyse könnten Sie beispielsweise die Mittlere Bearbeitungszeit von “Artikel aus Bürolager entnehmen” von 5 auf 4 Minuten senken und alle anderen Werte würden entsprechend angepasst werden.

Wenn Sie für den Export mehrere Diagramme gewählt haben, wird beim Export für jedes Diagramm eine neue Seite in der Mappe erstellt, zwischen denen Sie dann einfach wechseln können. Die erste Seite in der Mappe wird außerdem eine Übersicht über die einbezogenen Diagramme beinhalten, die den Personalbedarf in einzelnen Prozesse wiedergibt.