Fehlerbehebung in der BPMN-Simulation

Damit die Simulation ausgeführt werden kann, müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

Das Diagramm muss entsprechend der BPMN 2.0 Syntaxregeln modelliert sein. Zum Beispiel darf der Prozessfluss nicht unterbrochen sein.

Um die BPMN 2.0 Syntaxregeln zu überprüfen können Sie auch den Syntax-Check im grafischen Editor verwenden.

Elemente, die den Prozessfluss beeinflussen, deren Einfluss jedoch nicht genau spezifiziert werden kann, dürfen nicht verwendet werden. Solche Elemente sind zum Beispiel inklusive Gateways und nicht-unterbrechende angehängtes Ereignisse (non-interrupting boundary events).