DMN-Simulation

In der Decision Management-Extension des Signavio Process Editors können Sie komplexe Entscheidungen zu modellieren, zu verstehen und zu verwalten. In der DMN-Simulationskomponente des Process Editors können Sie Entscheidungsergebnisse bestimmen, indem Sie Ihre Entscheidungsdiagramme auf spezifische Daten anwenden. Dies ermöglicht es Ihnen, Unterentscheidungen leicht und genau zu verstehen und zudem Fehler und nicht abgedeckte Entscheidungszweige zu identifizieren. Die Simulationskomponente ist ein weiteres mächtiges Werkzeug in Ihrem Business Decision Management Toolset, das es Ihnen ermöglicht, Entscheidungslogik allgemeinverständlich aufzubereiten.

Bemerkung

Die DMN-Simulation ist auch als zusätzliches Feature für den Collaboration Hub verfügbar. Lesen Sie hierzu mehr unter Die DMN-Simulation im Collaboration Hub: Der Entscheidungs-Assistent.

Um die DMN-Simulation zu öffnen, wählen Sie ein Diagramm im Explorer aus und klicken Sie auf Editieren - DMN Diagramm simulieren:

Öffnen Sie die Simulationsansicht über den Explorer.

Öffnen Sie die Simulationsansicht über den Explorer.

Anstelle dessen können Sie das Diagram im Editor öffnen und das Auswahlmenü in der oberen rechten Ecke nutzen, um in die Simulationsansicht zu wechseln:

Wechseln Sie vom Editor in die Simulationsansicht.

Wechseln Sie vom Editor in die Simulationsansicht.

Anschließend können Sie mit der Entscheidungssimulation beginnen.

Führen Sie die Entscheidungssimulation aus.

Führen Sie die Entscheidungssimulation aus.

Wählen Sie eine Entscheidung aus, indem Sie das entsprechende Entscheidungselement anklicken oder den Entscheidungsnamen im Auswahlmenü in der oberen rechten Ecke der Anwendung selektieren. Scrollen Sie nun zum Eingabewerte-Abschnitt und geben Sie die Daten für Ihr Szenario ein. Unter Ergebnisse werden Ihnen die Ausgabewerte angezeigt, die das Tool berechnet hat.

Direkt ausprobieren: Betrugsverhinderung in der Versicherungsbranche

Immer wenn ein neuer Versicherungsfall eintritt, muss der verantwortliche Sachbearbeiter den Antrag auf Betrugsverdacht überprüfen. Falls der Fall verdächtig ist, muss der Fall an einen Spezialisten eskaliert werden.

Bemerkung

Wenn der Wildcard-Modus aktiviert ist und ein oder mehrere Eingabeparameter nicht angegeben wurden, gibt das Simulationstool die Menge von möglichen Ausgabewerten an. Dies ist zum Beispiel hilfreich, wenn in Ihrem Simulationsszenario nicht alle Eingabewerte bekannt sind.

Die Fortschrittsanzeige in den Entscheidungselementen zeigt den Vollständigkeitsgrad der Eingabedaten der Entscheidung an. Wenn Sie weiter herunterscrollen, können Sie die Entscheidungstabellen einsehen. Die Regeln, die auf das aktuelle Simulationsszenario zutreffen sind grün hinterlegt:

Die Regeln, die auf das aktuelle Simulationsszenario zutreffen sind grün hinterlegt.

Die Regeln, die auf das aktuelle Simulationsszenario zutreffen sind grün hinterlegt.