Mit QuickModel Informationen vervollständigen

QuickModel eignet sich nicht nur zur schnellen Prozesserfassung. Durch die tabellarische Übersicht über Ihre Prozesse eignet sich das System hervorragend dafür, bestehende Diagramme zu ergänzen:

  • Prozesskennzahlen (Key Process Indicators, KPI) können in der Tabelle einfach und schnell eingefügt werden.
  • Wurden im Arbeitsbereich zusätzliche eigene Attribute für Prozesselemente angelegt, können diese in der Tabelle schnell ausgefüllt werden.
  • Sie können Ihre modellierten Prozesse schnell auf ihre Vollständigkeit überprüfen und fehlende Informationen ergänzen.

Ein bestehendes Diagramm mit QuickModel öffnen

Um ein Diagramm zur Bearbeitung mit QuickModel zu öffnen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

  1. Sie befinden sich im Explorer. Selektieren Sie das Diagramm, klicken Sie in der Toolbar auf Bearbeiten und wählen Sie Diagramm als Prozesssteckbrief (QuickModel) bearbeiten aus:

    Ein Diagramm soll in der QuickModel Ansicht bearbeitet werden.

    Ein Diagramm soll in der QuickModel Ansicht bearbeitet werden.

  2. Sie befinden sich im Editor. Rechts im Kopf der Ansicht sehen Sie, dass Sie sich im grafischen Editor befinden:

Hier können Sie ganz einfach in die QuickModel Ansicht wechseln, indem Sie erst auf Grafischer Editor klicken und dann QuickModel auswählen:

Wechseln zur QuickModel Ansicht

Wechseln zur QuickModel Ansicht

Wichtig: Das Diagramm wird vor dem Wechsel der Ansicht gespeichert, wenn Sie ungesicherte Änderungen haben. In diesem Fall wird sich ein Dialog öffnen, in dem Sie das Speichern bestätigen oder abbrechen können.

Sie können über diesen Button genauso aus der QuickModel Ansicht zurück in den grafischen Editor wechseln. So können Sie sowohl für grafische Arbeiten als auch für die umfangreiche Informationserfassung schnell die passende Ansicht nutzen:

Wechseln Sie schnell zwischen den Ansichten

Wechseln Sie schnell zwischen den Ansichten

Hinweis: Manche Diagramme enthalten einen Prozessfluss, der nicht linear abläuft, zum Beispiel durch Verzweigungen oder parallele Abläufe. Mit QuickModel können Sie auch diese Diagramme bearbeiten und vervollständigen, haben jedoch in dieser Ansicht nicht die Möglichkeit, Elemente hinzuzufügen oder zu entfernen. Die entsprechenden Schaltflächen werden dann ausgegraut, und Spalten, die nicht editierbar sind (z.B. Wer?), werden mit einem kleinen Stern gekennzeichnet:

Die Spalte 'Wer?'' ist hier nicht editierbar, da der Prozessfluss nicht linear abläuft.

Die Spalte ‘Wer?’’ ist hier nicht editierbar, da der Prozessfluss nicht linear abläuft.

Informationen über das Diagramm vervollständigen

Im oberen Bereich der QuickModel Ansicht können Sie Informationen über das Diagramm als Ganzes angeben. Stets kann dies einen Prozessauslöser, das Prozessergebnis und eine Prozessbeschreibung enthalten:

Hauptinformationen zu einem Diagramm enthalten eine Prozessbeschreibung, die Organisation sowie einen Auslöser und ein Ergebnis für den Prozess.

Hauptinformationen zu einem Diagramm enthalten eine Prozessbeschreibung sowie einen Auslöser und ein Ergebnis für den Prozess.

Neben diesen Hauptinformationen über den Prozess können selbstdefinierte Attribute genutzt werden, um domänenspezifische Informationen zu Diagrammen hinzuzufügen. Wie Sie solche eigenen Attribute für Prozesse und Prozesselemente anlegen, erfahren Sie im Kapitel Notationen und Attribute verwalten.

Wenn Sie im Arbeitsbereich eigene Attribute auf Prozessebene definiert haben, wählen Sie Weitere Prozessattribute anzeigen, um diese aufzugeben:

Eigene Attribute in den Prozessdetails anzeigen

Eigene Attribute auf Prozessebene

Wenn Sie diesen Bereich öffnen, werden Ihnen statt der allgemeinen die eigenen Attribute angezeigt. Umgekehrt können Sie diese Schaltfläche mit Weniger Prozessattribute anzeigen wieder zuklappen.

Abhängig von den definierten Attributen und ihrem Typ (zum Beispiel Liste, Wahrheitswert oder einfacher Text) verändert sich diese Übersicht. Tragen Sie hier die gewünschten Attribute ein.

Informationen zu Aktivitäten vervollständigen

Während der Prozesserfassung werden meist nicht alle Informationen über Aktivitäten angegeben. Zum Beispiel aus Zeitgründen kann dies vorkommen, oder weil die Informationen noch nicht vorhanden waren, als der Prozess erfasst wurde.

Durch die tabellarische Aktivitätenliste können Sie diese Informationen aber leicht vervollständigen:

  1. Nutzen Sie die Pfeiltasten, um in der Tabelle zur gewünschten Zelle zu navigieren oder klicken Sie in die gewünschte Zelle.
  2. Aktivieren Sie die Bearbeitung des Inhalts durch Drücken von Enter oder, wenn Sie ihren Inhalt überschreiben möchten, beginnen Sie einfach zu tippen. Abhängig vom Typ des Attributs öffnen sich unterschiedliche Editoren - beispielsweise für Texte ein Eingabefeld, für Dokumentverlinkungen ein Auswahldialog oder für Datumsangaben ein Kalender:
Für Mitgeltende Dokumente öffnet sich ein Fenster, in dem neue Dokumente hinzugefügt werden können

Für Mitgeltende Dokumente öffnet sich ein Fenster, in dem neue Dokumente hinzugefügt werden können.

  1. Wenn Sie den entsprechenden Wert eingegeben bzw. ausgewählt haben, bestätigen Sie dies erneut mit Enter. Der Wert wird dann in die Zelle eingetragen.

Sie können Informationen kopieren, wenn sie mehrfach verwendet werden oder sich Aufgaben ähnlich sind. Selektieren Sie dazu die Zellen (nutzen Sie zur Mehrfachauswahl Klicken und Ziehen der Maus oder halten Sie die Tasten Strg oder Shift gedrückt, während Sie mit den Pfeiltasten navigieren) und drücken Sie Strg + C auf der Tastatur. Selektieren Sie dann die Zelle(n), in die kopiert werden soll, und drücken sie Strg + V.

Attribute anzeigen oder verbergen

Standardmäßig können Sie in der Tabelle alle Hauptattribute für Aktivitäten ausfüllen. Sie können einfach weitere Attribute als Spalte in der Tabelle anzeigen oder verbergen:

  1. Klicken Sie auf das Symbol Konfigurierenim oberen rechten Bereich der Aktivitätenliste:
Konfigurationssymbol für die Aktivitätenliste

Konfigurationssymbol für die Aktivitätenliste

  1. Im sich öffnenden Dialog können Sie die Hauptattribute und eigenen Attribute auswählen, die in der Tabelle als Spalte angezeigt werden sollen:
Wählen sie die Attribute aus, die in der Tabelle angezeigt werden sollen.

Wählen sie die Attribute aus, die in der Tabelle angezeigt werden sollen.

Hinweis: Mit QuickModel können Sie Aktivitäten sowie verlinkte Unterprozesse bearbeiten. Unter Eigene Attribute werden solche Eigenschaften angezeigt, die für beide dieser Modellierungselemente definiert wurden.

  1. Wenn Sie alle gewünschten Attribute ausgewählt haben, klicken Sie auf Übernehmen.
  2. Die Spalten werden nun entsprechend ein- oder ausgeblendet:
Die Spalten "Wie?" und "IT-Systeme" wurden ausgeblendet. Zur Zeit sollen Informationen über Risiken und Kontrollen ergänzt werden.

Die Spalten “Wie?” und “IT-Systeme” wurden ausgeblendet. Zur Zeit sollen Informationen über Risiken und Kontrollen ergänzt werden.

Aktionen wiederholen oder rückgängig machen

Verwenden Sie die Pfeilsymbole in der Toolbar, um Aktionen rückgängig zu machen oder zu wiederholen:

Buttons zum Wiederholen oder Rückgängigmachen von Aktionen

Buttons zum Wiederholen oder Rückgängigmachen von Aktionen

Alternativ können Sie auch die Tasten Strg + Z (rückgängig) oder Strg + Y (wiederholen) verwenden.