Glossareinträge für QuickModel verwenden

Wie schon im Editor können sie Glossareinträge mit Aktivitäten im QuickModel verknüpfen. Dies kann über Aktivitätsnamen oder Attribute geschehen.

Glossareinträge ermöglichen es Ihnen, einheitliche Label zu verwenden, über Verknüpfungen schnell Zusammenhänge zu erkennen und dank der Autovervollständigung schneller Informationen zu erfassen.

Um eine Aktivität direkt mit einem Glossareintrag zu verknüpfen, verwenden Sie einen Glossareintrag im Label der Aufgabe. Beginnen Sie in der Spalte Was? einen Label zu tippen, wird die Autovervollständigung sofort nach ähnlichen Glossarbegriffen suchen und Treffer vorschlagen:

Die automatische Vervollständigung schlägt Ihnen schon beim Bezeichnen der Aktivität passende Glossarbegriffe vor.

Die automatische Vervollständigung schlägt Ihnen schon beim Bezeichnen der Aktivität passende Glossarbegriffe vor.

Wählen Sie den gewünschten Glossareintrag aus der Liste aus, entweder, indem Sie darauf klicken, oder ihn mit Pfeiltasten und der Taste Enter selektieren. Der Label wird vervollständigt und die Aufgabe mit dem Glossarbegriff verknüpft. Sie können nun den Titel erweitern. Das bietet sich an, wenn Sie einen Glossareintrag mit einer Aktivität verknüpfen möchten, der kein Eintrag vom Typ Aktivität ist. Verknüpfte Aktivitäten werden mit einem kleinen Symbol gekennzeichnet:

Die Aktivität "Bestellanforderung (BANF) prüfen" ist mit einem Glossarbegriff verbunden.

Die Aktivität “Bestellanforderung (BANF) prüfen” ist mit einem Glossarbegriff verbunden.

Sie können außerdem Attribute mit Glossareinträgen verknüpfen. Immer wenn Sie einen Text in ein Attributfeld eintragen, wird die Autovervollständigung Glossareinträge vorschlagen:

Einen Attributwert mit einem Glossareintrag verknüpfen

Einen Attributwert mit einem Glossareintrag verknüpfen

Hinweis: Attribute vom Typ Glossareintrag können zwar mit Glossareinträgen verknüpft werden, ihr Inhalt kann aber nicht durch ergänzenden Text erweitert werden.