Input/Output-Datenobjekte im Glossar verwalten

Das Signavio Glossar erleichtert Ihnen die Objektverwaltung Ihrer Geschäftsprozesslandschaft.

Detaillierte Information über das Glossar finden Sie im Kapitel Die Glossarfunktion.

Spezifisch für DMN unterstützt das Glossar die Verwaltung von DMN Input/Output-Datenobjekten.

Um die Verwaltung von Datenobjekten zu ermöglichen, müssen Sie zunächst das Glossar entsprechend konfigurieren.

Gehen Sie im Explorer auf Setup - Notationen/Attribute festlegen:

Öffnen Sie die Notations-/Attributsverwaltung.

Öffnen Sie die Notations-/Attributsverwaltung.

Wechseln Sie im Verwaltungsdialog in das Glossar-Tab und erstellen Sie eine neue Kategorie (klicken Sie auf Kategorie hinzufügen). Beim Erstellen der Kategorie muss die Auswahlbox Für Datenmodellierung verwenden aktiviert sein:

Erstellen Sie eine neue Kategorie und aktivieren Sie die Auswahlbox "Für Datenmodellierung verwenden".

Erstellen Sie eine neue Kategorie und aktivieren Sie die Auswahlbox “Für Datenmodellierung verwenden”.

Sie können die Auswahlbox auch aktivieren, wenn Sie existierende Kategorien bearbeiten,

Nun können Sie DMN Input/Outputs im Glossar erstellen.

Öffnen Sie hierzu das Glossar (der letzte Eintrag in der Ordneransicht des Explorers):

Öffnen Sie das Glossar.

Öffnen Sie das Glossar.

Wählen Sie im Glossar eine Kategorie aus, die DMN Datenobjekte unterstützt und klicken Sie auf Neuer Glossarbegriff:

Wählen Sie eine Glossarkategorie aus und klicken Sie auf "Neuer Glossarbegriff".

Wählen Sie eine Glossarkategorie aus und klicken Sie auf “Neuer Glossarbegriff”.

Benennen und beschreiben Sie den Dateninput/Output nun:

Beschriften und beschreiben Sie das Datenobjekt.

Beschriften und beschreiben Sie das Datenobjekt.

Hierbei ist es wichtig, die Typdefinition festzulegen:

Wählen Sie eine Typdefinition aus.

Wählen Sie eine Typdefinition aus.

  • Ein Einfacher Typ kann eine Aufzählung, Text, ein Zahlwert oder eine Boolean-Variable sein:
ein 'Einfacher Typ'

ein ‘Einfacher Typ’

  • Ein Komplexer Typ ermöglicht das Referenzieren von weiteren Glossareinträgen und das Hinzufügen von einfachen Datentypen wie Texten, Zahlen, Wahrheitswerten oder Aufzählungen.

    Um einen Glossareintrag zu referenzieren, legen Sie eine Beschriftung fest, geben Sie die ersten Buchstaben des Glossareintrags in die zweite Spalte ein und wählen Sie einen Eintrag aus der Liste mit Vorschlägen aus:

    Referenzieren Sie einen Glossareintrag als Teil eines komplexen Typs.

    Referenzieren Sie einen Glossareintrag als Teil eines komplexen Typs.

    Um einen einfachen Datentypen hinzuzufügen, geben Sie eine Beschriftung ein, klicken Sie auf das +-Icon neben der zweiten Spalte und wählen Sie einen Datentypen aus der Liste aus:

    Fügen Sie einen lokalen Typ zu einem komplexen Typen hinzu.

    Fügen Sie einen lokalen Typ zu einem komplexen Typen hinzu.

  • Nicht spezifiziert überlässt die Festlegung der Datenstruktur dem Modellierer im DMN Editor.

Klicken Sie auf Erzeugen um die Erstellung abzuschließen.

Klicken Sie auf "Erzeugen".

Klicken Sie auf “Erzeugen”.

Nun können Sie den erstellten Input/Output in Entscheidungstabellen und Data Input Elementen referenzieren:

Referenzieren Sie einen Glossarbegriff aus einer Entscheidungstabelle heraus.

Referenzieren Sie einen Glossarbegriff aus einer Entscheidungstabelle heraus.

Alternativ können Sie Datenobjekte direkt aus dem Editor heraus erstellen.

Wählen Sie hierzu einfach ein Data Input Element aus und klicken Sie auf das Glossar-Symbol in der unteren linken Ecke des Elements:

Erstellen Sie einen Glossareintrag über ein bereits existierendes Data Input Element.

Erstellen Sie einen Glossareintrag über ein bereits existierendes Data Input Element.

Wählen Sie nun die entsprechende Kategorie aus (stellen Sie sicher, dass die Kategorie DMN Input-/Outputdaten unterstützt) und klicken Sie auf Erzeugen:

Klicken Sie auf "Erzeugen".

Klicken Sie auf “Erzeugen”.

Das Objekt ist nun im Glossar gespeichert und kann im Editor wiederverwendet werden. Beim bezeichnen eines Data Inputs helfen automatische Vorschläge bei der Verwendung von bereits existierenden Elementen:

Referenzieren Sie ein Datenobjekt, das bereits im Glossar hinterlegt ist.

Referenzieren Sie ein Datenobjekt, das bereits im Glossar hinterlegt ist.